„Fremdenzimmer“ – 16 junge Männer aus Syrien und ihre Geschichte

Flyer_Hull
Veranstaltungsankündigung: „Fremdenzimmer“ – 16 junge Männer aus Syrien und ihre Geschichte – eine Lesung mit Musik und Bildern

Der Abend findet am Montag, den 20.03.2017 um 19.30 Uhr in der Franzmühle, Salzstr. 1 in Bad Tölz statt.

Männer aus Syrien im Alter von 19 bis 39 Jahren bezogen die einstigen Fremdenzimmer einer Pension in Oberbayern. Wer waren diese Männer? Wie sah ihr Leben vor der Flucht aus? Der Autor, Kunstkritiker und Mitarbeiter beim Bayer. Rundfunk Wilhelm Warning begleitet die Männer seit langem und hat sie nach ihrem Leben befragt. Hier kommen Männer unterschiedlichster Herkunft und Religionszugehörigkeit selbst zu Wort. Sie erzählen von ihrem Alltag vor dem Krieg. Von ihren Familien, der Gastfreundschaft, den traditionellen Festen, beschreiben die Suks von Damaskus. Und wie der Bürgerkrieg dieses Zusammenleben zerstörte und ihnen nur noch die Flucht blieb. Die einfühlsamen Fotografien von Enno Kapitza geben den 16 Männern Gestalt. Wilhelm Warnings Gesprächspartner ist der Diözesanbeauftragter für Flucht und Asyl, Monsignore Rainer Boeck.

Der Musiker Roman Bunka versetzt uns mit seiner Musik in die Heimat der Männer, nach Syrien. Eintritt € 7,00.

Ein jederman ist herzlich eingeladen.

FacebookTwitterGoogle+PrintEmailEmpfehlen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *